file:current:title

In Zeiten immer präsenterer Folgen des Klimawandels sind Verwaltungen als Vorbilder gefragt. Deshalb hat sich die Stadt Papenburg gemeinsam mit der Samtgemeinde Dörpen und der Einheitsgemeinde Rhede (Ems) entschieden einen Maßnahmenkatalog  zum Klimaschutz aufzulegen. Aus den zahlreichen Maßnahmen entstand das heutige Integrierte Klimaschutzkonzept für die Region.

Die darin enthaltenen Maßnahmen dienen als Arbeitsgrundlage für die Klimaschutzmanagerin.

Ziel ist es verschiedene Akteure in die Klimaschutzarbeit miteinzubeziehen, zu koordinieren und fokussiert  das Vorhaben „CO2-Reduzierung“  voranzutreiben.

Um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen und offene Fragen zu klären, steht die Klimaschutzmanagerin ebenfalls allen Bürgerinnen und Bürgern, Bildungseinrichtungen, Vereinen und Unternehmen als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

 

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen zu Förderprogrammen, Veranstaltungen und Möglichkeiten zum Engagement.

 

Nach und nach werden wir den Informationspool mit weiteren Inhalten füllen und immer wieder aktualisieren.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Anregungen, Veranstaltungshinweise oder eine Zusammenarbeit wünschen!

Ihr Ansprechpartner
Nienhaus, Thomas
Fachbereich Planen/Umwelt (B4)
home Zimmer: abweichende Besuchsadresse: Dechant-Schütte-Str. 22, Papenburg, Zimmer 107
phone 04961 82296
print 04961 8259296
email E-Mail schreiben

Termine

Stadtradeln Papenburg:

29.08 - 18.09.2020

 

"Grüne Hausnummer":

Bewerbungsfrist: 18.09.2020

 


Energieberatung: (Anmeldung)

Jeden 1.Donnerstag im Monat

Kernzeit (13:00 - 17:00)

Das Klimaschutzkonzept Papenburg, Dörpen und Rhede (Ems) wird gefördert von: 
Förderkennzeichen: 03K02779